Schnapsidee: Schnaps für alle

Werbung

An bayerischen Tankstellen dürfen wieder alle (auch Nichtreisende) zu allen Zeiten alles (auch Schnaps und Cola) kaufen. Das berichtet Nordbayern.de.

Erst gab’s Bier an bayerischen Tankstellen außerhalb der gesetzlichen Ladenöffnungszeiten nur für Autofahrer, dann sollte es Alkohol für niemanden mehr ab 22 Uhr geben. Dann wollte man in der Sperrzeit nur den Verkauf von Hochprozentigem verbieten. Die neue Regelung sieht so aus, dass man nun doch auch Schnaps erwerben kann. Interessanterweise braucht man dazu keinen Autoschlüssel und auch keine Hotelreservierung vorzeigen, denn auch Nichtreisende dürfen Alkohol (und sogar Cola) kaufen. Super neue Regelung, man hat die (ganz) alte Regelung wieder in Kraft gesetzt, da sich Frau Haderthauer (CSU) nicht mit den Branchenvertretern einigen konnte.

Was soll eigentlich das peinliche Hin und Her?

3 Gedanken zu „Schnapsidee: Schnaps für alle“

  1. Das verstößt doch ganz offensichtlich gegen das in Bayern noch gültige Bundesladenschlussgesetz von 1956 und erst recht gegen das aktuelle Urteil des Verwaltungsgerichtshof zum Tankstellenverkauf.

    Mit diesem mutlosen, lächerlichen Eiertanz wird die CSU ganz sicher auf die Schnauze fliegen. Rechtssicherheit sieht anders aus. Und ein zeitgemäßes Ladenöffnungsrecht sowieso. Wie kann man sich nur so in eine Sackgasse verrennen und jede Gelegenheit wieder rauszukommen, ignorieren.

    1. Gegen die neue (alte) Regelung müsste aber erst mal jemand klagen. Etwa ein Einzelhandelsverband, vielleicht auch ein Einzelhändler. Wie realistisch es ist, dass jemand klagt, kann ich nicht einschätzen. Vermutlich würde er gewinnen, die Richter würden dann wahrscheinlich eine neue Regelung einfordern.

  2. Wunder mich eh, warum der Einzelhandel so zurückhaltend ist. Der Supermarkt neben der modernen Großraum-Tankstelle mit supermarktähnlichem Shop-Bereich hat doch gewaltige Wettbewerbsnachteile.

    Und auch der Verwaltungsgerichtshof müsste eigentlich auch auf den Tisch hauen, dass sein Urteil einfach ignoriert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.